Interreg - European Regional Development Fund - European Union

Dokumente

Kooperationsprogramm Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020

Das KP Interreg V-A Italien-Österreich für die Periode 2014-2020 wurde am 30. November 2015 von der Europäischen Kommission genehmigt.

  • Kooperationsprogramm Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020
    (PDF 4717 KB)
  • Regelung über die Gewährung von staatlichen Beihilfen an Unternehmen im Sinne der Freistellungsverordnung (EU) Nr. 651/2014 der Kommission
    An den vom Kooperationsprogramm kofinanzierten Projekten können sich unter anderem auch Unternehmen als Begünstigte beteiligen. In diesen Fällen können die Förderungen Beihilfen im Sinne des Art. 107, Abs. 1 AEUV darstellen, weshalb es notwendig ist, die Vergabe derartiger Förderungen unter Berücksichtigung des EU-Beihilfenrechts abzuwickeln. Dies kann unter anderem in Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 651/2014 der Kommission vom 17. Juni 2014 zur Feststellung der Vereinbarkeit bestimmter Gruppen von Beihilfen mit dem Binnenmarkt geschehen. Mit der „Regelung über die Gewährung von staatlichen Beihilfen an Unternehmen im Sinne der Freistellungsverordnung (EU) Nr. 651/2014 der Kommission“, zur Kenntnis genommen mit Beschluss der Landesregierung Nr. 666 vom 21.06.2016, wird der Verwaltungsbehörde ein Instrument zur Verfügung gestellt, mit dem Beiträge an Unternehmen gewährt werden können, die an, im Sinne der Verordnung 651/2014 freigestellten, Projekten teilnehmen. ( 1052 KB)
  • Das Programm im Überblick
    (PDF 1965 KB)

Letzte Aktualisierung: 04.12.2015