Interreg - European Regional Development Fund - European Union

News & Events

Neue CLLD-Broschüre und Mitteilungen an die Begünstigten jetzt online

Die Verwaltungsbehörde hat auf der Programmwebsite im Abschnitt "Dokumente" einen neuen Bereich eingerichtet, in welchem Mitteilungen an die Begünstigten veröffentlicht werden. Außerdem hat das Programm eine neue Broschüre zum CLLD-Ansatz veröffentlicht und den Leitfaden zur Berechnung der Indikatorenwerte aktualisiert.

Der CLLD-Ansatz ("Community-led local development") ist ein Bottom-up Ansatz zur Förderung der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen lokalen Entwicklung, der die Bürger mit einem partizipativen Konzept auf lokaler Ebene in die Entwicklung notwendiger Maßnahmen zur Bewältigung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen einbindet.

Basierend auf den früheren Leader-Ansatz hat die Europäische Kommission den CLLD-Ansatz ins Leben gerufen, um die Umsetzung der Ziele der Strategie Europa 2020 auf lokaler Ebene und durch Einbindung maßgeblicher lokaler Akteure, zu welchen neben den einzelnen Bürgern auch lokale Organisationen und Vereine zählen, zu erleichtren und garantieren.

Die besondere Stärke des CLLD-Ansatzes liegt vor allem in den Möglichkeiten, die er bietet, um den Herausforderungen der Wirtschaftskrise wirkungsvoll und nachhaltig begegnen zu können, indem er genau dort wirkt, wo Probleme entstehen und vorherrschen und die Entwicklung entsprechender Lösungsansätze durch die Konzentration und Verdichtung der Expertise und Ressourcen einer Vielzahl von lokalen Akteuren ermöglicht.

Das Programm Interreg V-A Italien-Österreich leistet im Bereich CLLD Pionierarbeit, da die Umsetzung des CLLD-Ansatzes im Rahmen der Europäischen territorialen Zusammenarbeit europaweit einzigartig ist. Wie dies genau funktioniert und welche Erfolge damit bereits erzielt wurden, lesen Sie ab jetzt in der Broschüre zum CLLD, die auf der Programmwebsite zum Download bereitsteht.

Im Abschnitt "Dokumente - Programmdokumente" hat die Verwaltungsbehörde einen neuen Abschnitt eingerichtet, in welchem ab sofort verschiedene Mitteilungen an die Begünstigten zum Nachlesen veröffentlicht werden. Die erste veröffentlichte Mitteilung ist jene über die Nutzung der Arachne-Datenbank, welche die Begünstigten darüber informiert, dass die von den Begünstigten im Informationssystem coheMON bereitgestellten Daten über das nationale Monitoringsystem automatisch in die Datenbank Arachne der Europäischen Kommission übertragen werden. Die Mitteilungen an die Begünstigten werden auch weiterhin allen Begünstigten per E-Mail zugesandt.

Der Leitfaden zur Berechnung der Indikatorenwerte wurde aktualisiert und um den Abschnitt "Methodik zur Erhebung der Outputindikatoren" ergänzt.

Events

Programmflyer


Programmflyer

Das Programm im Überblick


Das Programm im Überblick

CLLD


CLLD Opuscolo

Hindernisse in Grenzregionen


Hindernisse in den Grenzregionen

25 Jahre Interreg


25 Jahre Interreg

Strukturfonds 2014+


Strukturfonds 2014+: Offizielle Texte und Kommentare

Medienberichte

Links

European Cooperation Day

KEEP - Datenbank zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit

Interreg Volunteer Youth - IVY

RegioStars

Letzte Aktualisierung: 24.11.2016