Interreg - European Regional Development Fund - European Union

News & Events

Start der grenzüberschreitenden CLLD-Kooperation "HEurOpen" und "Terra Raetica"

Mit dem CLLD-Ansatz fördert das Kooperationsprogramm in der Achse 4 die Beteiligung der Bevölkerung an der lokalen Entwicklung in vier CLLD-Gebieten. Bis 2023 werden dort Kleinprojekte gefördert zur Bewältigung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen. In den CLLD-Gebieten "HEurOpen" und "Terra Raetica" traf sich das jeweilige Projektauswahlgremium, um den Startschuss für die grenzüberschreitende Kooperation zu geben.

Das Projektauswahlgremium "HEurOpen"

Der CLLD-Ansatz (community-led local development) ist ein Instrument zur Förderung der lokalen Entwicklung, die von der örtlichen Bevölkerung betriebenen wird. Mit einem partizipativen Konzept bindet er die Bürger auf lokaler Ebene in die Entwicklung notwendiger Maßnahmen zur Bewältigung sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Herausforderungen ein.

Im Programmgebiet Interreg V-A Italien-Österreich gibt es vier CLLD-Regionen:

  • "Dolomiti Live": Osttirol, Pustertal, Belluno
  • "HEurOpen": Hermagor, Gemonese, Canal del Ferro e Val Canale, Carnia
  • "Terra Raetica": Landeck, Imst, Vinschgau, Engiadina Bassa
  • "Wipptal": Wipptal Tirol, Wipptal Südtirol

In der CLLD-Region "HEurOpen" fand am 8. November 2016 die konstituierende Sitzung des Projektauswahlgremiums statt. Dort legten die Vertreter des Landes Kärnten und der Region Friaul Julisch Venetien den Grundstein für die künftige Zusammenarbeit, damit möglichst viele qualitative Kleinprojekte mit grenzüberschreitendem Mehrwert genehmigt und umgesetzt werden können.

Der frisch gewählte Präsident des Gremiums, Walter Hartlieb, brachte es mit seinen Worten auf den Punkt. "Bündeln wir die Kräfte, nutzen wir diese Chance, damit wir mit unseren Akteuren in der CLLD-Region die positive Entwicklung festigen und weiter ausbauen können."

In einem nächsten Schritt wird der Aufruf zur Einreichung von Kleinprojekten veröffentlicht. Alle Informatione dazu erhalten Sie beim LAG-Management der Region Hermagor, das zugleich Lead Partner der CLLD-Region ist: www.region-hermagor.at.

In der CLLD-Region "Terra Raetica" traf sich das Projektauswahlgremium am 22. November in Scuol und beschloss mehrere Kleinprojekte und ein Mittelprojekt.

Genehmigt wurde unter anderem das Projekt "LWL Terra Raetica". Das Ziel dieses Projektes ist die Überprüfung der technischen Machbarkeit und Kostenermittlung für die Errichtung von LWL Verbindungen und die Optimierung der LWL-Netzwerktechnologie in der Grenzregion. Im Projektgebiet gibt es auf Gemeindeebene einzelne lokale Bemühungen LWL-Netze aufzubauen. Es geht darum, die lokalen Netze untereinander und über die Grenzen hin zu vernetzen und mit den Hotspots Wien, Mailand, Frankfurt, und Zürich zu verbinden. Projektpartner sind Lantech Innovationszentrum GmbH und die Energiegenossenschaften Oberland-Rojenbach Reschen/Graun.

Auch wurde über bereits laufende Kleiprojekte berichtet:

MotoALPS - erarbeitet wurde MotoALPS mit sieben Tourismusverbänden aus allen vier Terra Raetica Gebieten, die ein gemeinsames Konzept erstellt und u. a. eine Beschreibung der Motorradtouren, eine Tourenübersichtskarte, ein digitales Roadbook, zahlreiches Bildmaterial der wichtigsten Alpenpässe in der Terra Raetica Regio sowie Imagebilder und einen Film erarbeitet haben.

Almbegegnung - Der jährliche Erfahrungsaustausch der Landwirtschaft in der Terra Raetica hat am Samstag, 25. Juni 2016 im Bezirk Imst auf der Alm Gampe Thaya in Hochsölden mit rund 40 Teilnehmern und einem regen Erfahrungsaustausch zwischen den bäuerlichen Vertretern der vier Regionen stattgefunden. Die Almbegegnung 2017 soll im Bezirk Landeck abgehalten werden.

Events

Das Programm im Überblick

Das Programm im Überblick

Programmflyer

Programmflyer

Interreg IV - Best Practice

Interreg IV - Best Practice

Strukturfonds 2014+

Strukturfonds 2014+: Offizielle Texte und Kommentare

Hindernisse in Grenzregionen

Hindernisse in den Grenzregionen

25 Jahre Interreg

25 Jahre Interreg

Medienberichte

Links

European Cooperation Day

KEEP - Datenbank zur Europäischen territorialen Zusammenarbeit

Interreg Volunteer Youth - IVY

Letzte Aktualisierung: 24.11.2016